• Produktheader - Freilaufende Räder (EC)
  • Produktheader - Freilaufende Räder (AC)

Developed by jtemplate

Freilaufende Räder

Freilaufende Räder mit EC-Antrieb (Typ: GKHM / GKHS / GKHR)

Eigenschaften

  • Volumenströme bis 17.000 m³/h
  • Baugröße: 250 - 630 mm (Laufraddurchmesser)
  • hocheffiziente EC-Technologie
  • rückwärtsgekrümmte Laufräder
  • integrierte Regelung (EC-Controller)
  • stufenlos steuerbar oder regelbar

» Ausführung und Downloads

Eigenschaften

Die Rosenberg Radialventilatoren mit freilaufendem, rückwärtsgekrümmten Hochleistungslaufrad der Baureihen GKHM / GKHS / GKHR bilden in Verbindung mit einem elektronisch kommutierten Außenläufermotor (EC-Motor) mit neu entwickelter integrierter Leistungselektronik eine sehr kompakte, lufttechnisch und konstruktiv optimale Ventilatoreinheit.

Bei der Entwicklung dieser Radialventilatoren wurde an den bewährten Rosenberg EC-Außenläufermotor (GD 150) eine kompakte Leistungselektronik adaptiert. Durch dieses Antriebskonzept entsteht eine sehr kompakte Einheit bei der der EC-Controller und der EC-Motor nicht mehr räumlich voneinander getrennt montiert werden müssen.

Freilaufende Räder mit EC-Antrieben sind abhängig von der Baugröße in unterschiedlichen Bauformen verfügbar:

GKHM
Ventilatoreinbaumodul
GKHS
Ventilatoreinbaumodul mit Spinnenkonstruktion
GKHR
Motorlaufrad ohne oder mit lose beigefügter Einströmdüse

Elektrischer Anschluss

Der Netzanschluss sowie die Kontaktierung sämtlicher Steuer- und Signaleingänge erfolgt direkt am Motor. Somit entfällt der aufwändige Anschluss mit abgeschirmtem Kabel.

Drehzahlsteuerung

Die stufenlose Drehzahlvorgabe des Motors erfolgt durch Anschluss eines externen Potentiometers (Zubehör) oder ein externes 0-10 Volt / PWM Signal.

Downloads

Katalog: Radialventilatoren mit freilaufendem Rad Katalog: Radialventilatoren mit freilaufendem Rad

Dateiformat: .pdf

Dateigröße: 15.64 MB

Gesamtbetriebsanleitung: EC-Ventilatoren (BA044) Gesamtbetriebsanleitung: EC-Ventilatoren (BA044)

Dateiformat: .pdf

Dateigröße: 5.08 MB


Freilaufende Räder mit EC-Antrieb (Typ: GKHB)

Eigenschaften

  • Volumenströme bis 25.000 m³/h
  • Baugröße: 450 - 710 mm (Laufraddurchmesser)
  • hocheffiziente EC-Technologie
  • rückwärtsgekrümmte Laufräder
  • integrierte Regelung (EC-Controller)
  • 5-100% stufenlos regelbar

» Ausführung und Downloads

Eigenschaften

Die Rosenberg Radialventilatoren mit freilaufendem, rückwärtsgekrümmten Hochleistungslaufrad der Baureihen GKHB bilden in Verbindung mit einem elektronisch kommutierten Außenläufermotor (EC-Motor) mit externer Leistungselektronik eine sehr kompakte, lufttechnisch und konstruktiv optimale Ventilatoreinheit.

Elektrischer Anschluss

Die Ventilatoren werden einbaufertig geliefert und sind mit einem leicht zugänglichen Motorklemmkasten ausgestattet. Die elektrische Installation ist nach den geltenden Bestimmungen, unter Beachtung der örtlichen Vorschriften, durchzuführen. Jedem Motor liegt ein Anschlussbild bei, aus dem der richtige Anschluss des Motors ersichtlich ist. Der Motoranschluss ist nur mit abgeschirmtem Kabel durchzuführen, und darf einer Gesamtlänge von 10 m nicht überschreiten. Grundsätzlich ist die Bedienungsanleitung der elektronischen Kommutierungseinheit zu beachten.

Drehzahlsteuerung

Die stufenlose Drehzahlvorgabe des Motors erfolgt durch Anschluss eines externen Potentiometers (Zubehör) oder ein externes 0-10 Volt / PWM Signal.

Downloads

Katalog: Radialventilatoren mit freilaufendem Rad Katalog: Radialventilatoren mit freilaufendem Rad

Dateiformat: .pdf

Dateigröße: 15.64 MB


Freilaufende Räder (Typ: DKHM)

Eigenschaften

  • Volumenströme bis 15.000 m³/h
  • Baugröße: 250 - 630 mm (Laufraddurchmesser)
  • asynchroner Außenläufermotor
  • rückwärtsgekrümmte Laufräder
  • Klemmkastenausführung, alternativ seitliche bzw. axiale Kabelausführung
  • kompakte, raumsparende Bauart

» Ausführung und Downloads

Eigenschaften

Die Ventilatoren sind hauptsächlich für den Geräteeinbau konzipiert und kommen vorzugsweise in Klimageräten, Hygienegeräten, Reinraumfiltereinheiten sowie RLT-Anlagen zum Einsatz. Bei der Entwicklung des rückwärtsgekrümmten Laufrades für den Einsatz ohne Spiralgehäuse wurde besonderer Wert auf eine Wirkungsgradoptimierung über einen weiten Kennlinienbereich bei hoher Leistungsdichte und gleichzeitig möglichst optimalem Geräuschpegel gelegt. Die Ventilatoren sind zur Förderung von Luft und sonstigen, nicht aggressiven Gasen oder Dämpfen bestimmt. Als Antriebsmotoren werden Asynchron-Außenläufermotoren eigener Produktion eingesetzt. Neben der Ausführung in Modulbauweise (DKHM) sind diese Ventilatoren auch als Motorlaufrad (DKHR) erhältlich.

Laufräder

Die Laufräder mit 8 rückwärtsgekrümmten Schaufeln werden aus Aluminiumblech (AlMg3) gefertigt und sind zusammen mit der Laufradnabe oder dem jeweils verwendeten Außenläufermotor entsprechend der Gütestufe G2,5/6,3 nach DIN ISO 1940 statisch und dynamisch gewuchtet. Auf Wunsch können die Laufräder auch aus Stahlblech mit Kunststoffbeschichtung gefertigt werden. Die Drehrichtung der Laufräder ist serienmäßig rechtsdrehend (gesehen auf die Ansaugseite). Bei falscher Drehrichtung (vorwärtsgekrümmt laufend) besteht Überlastungsgefahr für den Motor. Daher sollte immer vor Inbetriebnahme die Drehrichtung überprüft werden.

Elektrischer Anschluss

Elektrischer An­schluss durch außenliegenden Anschlusskasten in Schutzart IP44.

Downloads

Katalog: Radialventilatoren mit freilaufendem Rad Katalog: Radialventilatoren mit freilaufendem Rad

Dateiformat: .pdf

Dateigröße: 15.64 MB

Gesamtbetriebsanleitung: AC-Ventilatoren (BA045) Gesamtbetriebsanleitung: AC-Ventilatoren (BA045)

Dateiformat: .pdf

Dateigröße: 1.29 MB


Freilaufende Räder (Typ: DKNB)

Eigenschaften

  • Volumenströme bis 60.000 m³/h
  • Baugröße: 250 - 1000 mm (Laufraddurchmesser)
  • rückwärtsgekrümmte Laufräder
  • IEC-Normmotoren in Bauform 3
  • universell in allen Einbaulagen einsetzbar
  • kompakte Bauart

» Ausführung und Downloads

Eigenschaften

Ventilatormodul mit Motorbock und Grundrahmen. Einströmdüse eingeschraubt und optimale Eintauchtiefe einjustiert. Gesamte Einheit durch Schwingungs- oder Federdämpferelemente entkoppelt aufstellbar. Antriebsmotor in Bauart IMB3, IMB5-Ausführung auf Anfrage. Standardausführung für Einbau mit horizontaler Motorwelle, durch zusätzliche Trageschiene kann Modul auch hängend mit vertikaler Motorwelle eingesetzt werden. Ventilatormodul ohne Grundrahmen. Einströmdüse eingeschraubt und optimale Eintauchtiefe einjustiert. Antriebsmotor in Bauart IMB5.

Motoren

IEC-Drehstrom-Normmotoren in Bauform IMB3 bzw. IMB5. Schutzart IP55, 400V/50Hz, Wärmeklasse F. Die Motoren sind für den Betrieb mit Frequenzumrichter geeignet. Bei Inbetriebnahme und Wartung sind die detailierten Angaben des Motorherstellers vor allem hinsichtlich bauseits vorzusehender Motorschutzeinrichtungen zu beachten.

Motorschutz

Alle Motoren haben in der Wicklung eingelegte Kaltleiter (Motoren mit Thermokontakten auf Anfrage), die selbsttätig die Wicklungstemperatur des Motors überwachen. Bei ordnungsgemäßem Anschluss schützen sie die Motorwicklung vor Überlastung, Ausfall einer Netzphase, Festbremsen des Motors und vor zu hohen Fördermitteltemperaturen. Die von uns angebotenen Motorschutzschaltgeräte beinhalten in der Ausführung MSD1 K die Motorschutzeinrichtung in Verbindung mit Kaltleitern. In der Regel können die Kaltleiter auch direkt am verwendeten Frequenzumrichter angeschlossen werden.

Elektrischer Anschluss

Die Antriebsmotoren haben ein ausgeführtes Kabel. Der elektrische Anschluss erfolgt durch einen lose beigefügten Anschlusskasten in Schutzart IP44.

Downloads

Betriebsanleitung: Ventilatoren mit Normmotor (BA009) Betriebsanleitung: Ventilatoren mit Normmotor (BA009)

Dateiformat: .pdf

Dateigröße: 1.16 MB